hedera bauwert - eigentumsimmobilie

hedera bauwert: Die Eigentumsimmobilie erlebt eine Renaissance

Immobilien sind heute weitaus mehr als der Wunsch nach den eigenen vier Wänden. „Die Perspektive hat sich gewandelt“, sagt Ioannis Moraitis, Geschäftsführer der hedera bauwert. Während noch vor einigen Jahren vor allem nach einem Zuhause für die Familie gesucht wurde, hat die Eigentumsimmobilie heute weitaus mehr Bedeutung. Als Kapitalanlage, Vorsorge für den Lebensabend und Absicherung der Kinder spielen Eigentumswohnung und Eigenheim eine übergeordnete Rolle.

„Vor allem in einer Metropole wie Berlin lässt sich der Boom nicht mehr übersehen. Die Menschen kaufen und investieren wie lange nicht mehr.“

Das Aufholpotenzial gegenüber unserer Nachbarn Italien, Griechenland oder Skandinavien ist enorm. Denn in diesen Ländern liegt die Eigenheimquote weitaus höher, während in Deutschland nach wie vor 80 Prozent aller Landsleute Mieter sind. Warum ist das so? „Früher galt die Mietwohnung als sicher. Heute fühlen sich Mieter der finanziellen Willkür von Eigentümern ausgesetzt und bemängeln obendrein die stetigen Mieterhöhungen. Die Eigentumsimmobilie lohnt sich“, sagt die hedera bauwert und hat ihr Konzept am neuen Markt orientiert.

hedera bauwert: Klassisches Eigenheim oder Eigentumswohnung in der Stadt?

Hier ist eine ganz klare Tendenz erkennbar. Während das Eigenheim in der Vergangenheit vor allem mit einem Einfamilienhaus auf dem Land konotiert wurde, zieht es nun immer mehr junge Familien in die Städte. Infrastruktur und damit verbundene kurze Arbeitswege, Vorteile durch Einkaufsmöglichkeiten am Wohnort und viele weitere Details prägen die Änderung im Denken. Die ländlichen Regionen sterben aus, während die Städte sprichwörtlich aus allen Nähten platzen. Das erklärt auch die steigenden Quadratmeterpreise und die Verknappung von verkäuflichen Eigentumswohnungen.

„Es ist an der Zeit, neue Regionen zu erschließen und die Trends zu wandeln.“ Die hedera bauwert konzentriert sich auf Trends, die noch nicht entstanden, aber im Kommen sind. Genau hierin liegt das Erfolgskonzept der Immobilienexperten, die Veränderungen am Markt frühzeitig erkennen und sich an feinsten Signalen orientieren. „Der Trend ist nicht statisch, also erweist er sich als äußerst formbar. Was vor einigen Jahren der Prenzlauer Berg war, kann bereits im kommenden Jahr ein bis dato völlig unbekanntes Viertel der Landeshauptstadt sein.“

Investieren lohnt sich. Ob als Kapitalanlage und Renditen durch Vermietung oder als Eigenheim für die eigene Familie.